TITLE

Minimalinvasive Osteosynthese nach Sprunggelenkfraktur des geriatrischen Patienten

AUTHOR(S)
Karich, Bernhard; Klos, Kajetan; Simons, Paul; Mückley, Thomas; Randt, Thorsten; Knobe, Matthias
PUB. DATE
November 2017
SOURCE
Der Unfallchirurg;Nov2017, Vol. 120 Issue 11, p993
SOURCE TYPE
Academic Journal
DOC. TYPE
Article
ABSTRACT
No abstract available.
ACCESSION #
126306495

 

Related Articles

  • Totale extraperitoneale Hernioplastik. J.C. Lauscher; K. Yafaei; H.J. Buhr; J.-P. Ritz // Der Chirurg;Oct2009, Vol. 80 Issue 10, p956 

    Zusammenfassung Einleitung��In der Leistenhernienchirurgie hat sich die minimal-invasive Versorgung mit alloplastischem Material zu einer komplikationsarmen Technik mit geringem Rezidivrisiko in entwickelt. Nach einigen Jahren des Einsatzes stehen jedoch persistierende Schmerzen und...

  • MINILAPAROTOMIE NACH PELOSI: Eine Minimalinvasive Operationsmethode mit Anwendung bei gynäkologischen Standardoperationen.  // Archives of Gynecology & Obstetrics;Sep2004 Supplement 1, Vol. 270, pS85 

    An abstract of the article "Minilaparotomie Nach Pelosi: Eline Minimalinvasive Operationsmethode mit Anwendung bei gynaäkologischen," by S. Rastocny is presented.

  • Zonisamid zur Komedikation fokaler Epilepsien. S. Wellmer; J. Wellmer; J. Bauer // Der Nervenarzt;Dec2008, Vol. 79 Issue 12, p1416 

    Zusammenfassung Hintergrund  Evaluation der Wirksamkeit und Verträglichkeit des neuen Antiepileptikums Zonisamid (ZNS) in der Kombinationstherapie fokaler Epilepsien. Material und Methoden  Retrospektive Datenanalyse von 74 Patienten (38 Männer, 36 Frauen) im Alter von...

  • Damage-control-Konzept bei Leberverletzungen. F. Rauchfu�; R. Voigt; M. G�tz; M. Heise; T. �berr�ck; U. Settmacher // Der Chirurg;Oct2009, Vol. 80 Issue 10, p923 

    Zusammenfassung��Leberverletzungen k�nnen sowohl isoliert oder im Rahmen von Polytraumata auftreten. Indikationen zur umgehenden chirurgischen Versorgung sind kreislaufinstabile Patienten mit dem Nachweis von freier intraabdomineller Fl�ssigkeit in der Bildgebung. F�r...

  • Oberflächenersatz bei Hüftkopfnekrose. M. Akbar; M.A. Mont; C. Heisel; D.R. Marker; S.D. Ulrich // Der Orthopäde;Jul2008, Vol. 37 Issue 7, p672 

    Zusammenfassung  Die Hüftkopfnekrose ist eine Erkrankung des jungen Patienten, die zu einer Schädigung des Hüftgelenks führt. Therapieoptionen im Frühstadium der Erkrankung beinhalten vornehmlich gelenkerhaltende Operationen. Im Spätstadium (Ficat III und IV) ist die...

  • Patientenauswahl zur Thrombolyse mittels Perfusions- und Diffusions-MRT. G. Thomalla; P. Ringleb; M. Köhrmann; P.D. Schellinger // Der Nervenarzt;Feb2009, Vol. 80 Issue 2, p119 

    Zusammenfassung  Die multiparametrische MRT mit Diffusions- und Perfusionsbildgebung gibt in einem Untersuchungsgang Informationen über das Ausmaß des bereits ischämisch geschädigten Gewebes, die Größe des kritisch minderperfundierten Areals und den Gefäßstatus....

  • Drug-eluting Stents. A. Martens; A. Haverich // Der Chirurg;Jun2009, Vol. 80 Issue 6, p508 

    Zusammenfassung  Über Koronarinterventionen und koronarchirurgische Eingriffe bestehen jahrzehntelange Erfahrungen und entsprechende Behandlungsempfehlungen, die allerdings in der Praxis vielfach keine Beachtung finden, obwohl sie auch im Zeitalter der „drug-eluting“ Stents...

  • Prädiktion des Suizidrisikos bei bipolar und unipolar depressiven Patienten. G. Giupponi; R. Pycha; Z. Rihmer; A.D. Casale; G. Manfredi; A. Celentano; P. Fiori Nastro; S. Ferracuti; P. Girardi; R. Tatarelli // Der Nervenarzt;Mar2009, Vol. 80 Issue 3, p315 

    Zusammenfassung Ziel  Die Studie will den Einfluss des Temperaments und der Persönlichkeit auf das Suizidrisiko bei Patienten mit affektiven Störungen erfassen. Methode  Die Stichprobe bestand aus 147 stationären psychiatrischen Patienten mit der Diagnose einer bipolaren...

  • Multimodale Therapie. B. Nagel; J. Korb // Der Orthopäde;Oct2009, Vol. 38 Issue 10, p907 

    Zusammenfassung  Für die intensive multimodale Therapie des Rückenschmerzes ist eine nachhaltige Wirksamkeit nachgewiesen. Ob diese Behandlung auch kosteneffektiv ist, wird in den vorliegenden Studien noch kontrovers diskutiert. Von 575 Patienten, die von 2001–2006...

  • Dünndarmruptur nach stumpfem Abdominaltrauma bei vorbestehender Inguinalhernie. M. Turina; G. Colombo; P. Soklic // Der Chirurg;Mar2009, Vol. 80 Issue 3, p231 

    Zusammenfassung Hintergrund  Die Dünndarmruptur ist eine seltene, aber lebensgefährliche Komplikation nach stumpfem Bauchtrauma bei Patienten mit vorbestehender Inguinalhernie. Ziel dieser Studie ist, die eigene Erfahrung solcher Fälle zu analysieren und anhand einer aktuellen...

Share

Read the Article

Courtesy of THE LIBRARY OF VIRGINIA

Sorry, but this item is not currently available from your library.

Try another library?
Sign out of this library

Other Topics